Soroptimist International

Ein internationales Netzwerk berufstätiger Frauen auf ehrenamtlicher Basis

Die internationale Organisation wurde 1921 in Oakland in Kalifornien gegründet, angestoßen von dem Serviceclub Rotary International, der nur Männern vorbehalten war. Vor diesem Hintergrund entstand ein eigenständiges Netzwerk berufstätiger Frauen mit dem Namen Soroptimist International (SI).

Soroptimist Founding History     Full history: Since 1921

 

Der Name

leitet sich vom Lateinischen sorores optimae – die besten Schwestern – ab und ist den Mitgliedern Anspruch an das eigene Verhalten in Leben und Beruf.

Die Frauenorganisation verbreitete sich mit der ersten europäischen Gründung eines SI-Clubs in Paris 1924 und 1930 in Berlin. Heute gibt es weltweit über 3.000 Clubs in 132 Ländern mit rund 80.000 Mitgliedern.

Soroptimistinnen befassen sich mit Fragen der rechtlichen, sozialen und beruflichen Stellung der Frau und vertreten die Position der Frauen in der öffentlichen Diskussion.

Sie setzen sich ein für die Verbesserung der Lebensbedingungen für Frauen und Mädchen. Sie agieren lokal, regional, national und global.

Das Logo

wurde von einer Oakland-Designerin und Kupferstecherin entworfen. Sie soll ihr Werk folgendermaßen beschrieben haben: „Die Zeichnung stellt eine junge Frau im Strahlenkranz dar, die ihre Arme in freiheitlicher Geste empor hält. Dies ist gleichzeitig eine Geste, die ausdrückt, dass sie sich dieser Freiheit als bestes und höchstes Gut voll bewusst ist. Die Blätter und Eicheln stehen für die Stärke unserer Organisation. Die Lorbeerblätter versinnbildlichen Sieg und Erfolg.“ Der Hintergrund des Emblems ist goldfarben, das Emblem selbst blau – die Farben von SI.

 

Die beiden Mainzer SI Clubs organisieren verschiedene Veranstaltungen zum 100-jährigen Jubiläum.

Terminkalender

 

 

zu: SI-Club Mainz                          zu: SI-Club Mainz-Rosengarten


Top